.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsP-RRippikoulu - Ulvaja

Ram vs. Portrait: Under Command

Ram vs. Portrait- Under CommandLabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 29:39 Min.

Genre: Heavy Metal

Info: Facebook RAM; Facebook Portrait

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 05. Dezember 2014

 

Zwei der besten schwedischen Heavy Metal Bands vereinigen sich und hauen eine Split-LP raus? Was kann schiefgehen, wenn Mercyful Fate Verehrer Nummer eins, Portrait und Falsetto-Power- Metal (wörtlich gemeint, nicht die Hammerfall LaLa) Götter RAM sich zusammen tun? Richtig, nichts! Auf „Under Command" covern die Bands gegenseitig jeweils einen Song der anderen, zudem gibt's jeweils einen neuen Track und eine Coverversion.

RAMs Version von Kiss Song ‚Creatures of the Night' gibt dem Ganzen eine schöne Roky Erikson Okkult-Rock Schlagseite und funktioniert verdammt gut. Portraits Interpretation von Exciters ‚Aggressor' vereinnahmt das Original und lässt es wie eine Eigenkomposition klingen, was für den hohen Wiedererkennungswert der Schweden spricht. RAM versuchen sich zudem am Portrait Demo-Klassiker ‚Welcome to my Funeral', ein genialer Song, der auch in dieser Version seine Anziehungskraft nicht einbüßt. Auch Portrait haben einen Song aus der Anfangszeit der Kollegen gewählt, ‚Blessed to be Cursed' von der „Sudden Impact" EP. Hier klingen sie nicht hundertprozentig überzeugend, aber es ist dennoch ein starker Track.

Was die neuen Eigenkompositionen angeht lassen die Jungs ebenfalls nichts anbrennen. Portraits ‚Martial Lead' erkundet die eigenen Einflüsse, allen voran natürlich der King und Mercyful Fate, nochmal aufs gründlichste, während RAMs ‚Savage Machine' sich auch sehr gut auf den letzten Alben gemacht hätte und an die schnelleren Nummern wie ‚(Death) Comes from the Mouth Beyond' oder ‚Bloodgod' erinnert.

Fans beider Bands sollten sich das Stück durchaus in die Sammlung stellen, während unwissende hier einen guten Einblick und einen unwiderstehlichen Appetitanreger geboten bekommen. Gerne mehr solcher Kollaborationen, aber auch gern bald ein neues RAM Album!

Ansgar Hastenpflug

XXL-WertungXXL

Tracklist:

1 Savage Machine 3:26
2 Welcome To My Funeral 5:41
3 Creatures Of The Night 4:07
4 Martial Lead 5:39
5 Blessed To Be Cursed 5:28
6 Aggressor 3:18

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Tribulation - Down Below

tribulation 2018xxl

Magnum - Lost on the Road to Eternity

magnum 2018xxl

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang