.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MMonolithe - III

Morbid Evils: In Hate With The Burning World

morbid evils cover webLabel: Svart Records

Spielzeit: 44:11 Min.

Genre: Doom/Death Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Mal wieder eines dieser Debüt-Alben, die auf Svart Records erscheinen, von Bands, die bisher völlig unbekannt sind. Bisher konnte man damit eigentlich nie viel falsch machen, denn die Finnen haben immer ein außerordentliches Gespür für großartige Bands gezeigt. Morbid Evils gibt es erst seit dem letzten Jahr, die vier Finnen spielen eine interessante Mischung aus Sludge, Doom und Death Metal und haben mit „In Hate With The Burning World" auch direkt den passenden Titel zur Musik gewählt.

Der Titel des Albums deutet ja schon auf den passenden Soundtrack zur Apokalypse hin und die Band zelebriert diesen auch gekonnt in ihrer Musik. Durch einen dichten Sound aus Aggressivität, bedrückender Schwere und Ausweglosigkeit webt die Band eine sehr beklemmende Atmosphäre. Diese wird nicht zuletzt durch den typischen Funeral Doom/Death Metal Gesang gestärkt. Das Album ist definitiv keine Kost für sonnengetränkte Frühlingstage und so hatte ich gerade in den letzten Tagen auch so meine Schwierigkeiten mit dem Album. Aber selbst das muss man dem Album sicherlich zugutehalten, es kann diesen dichten Soundteppich auch zu dieser Jahreszeit perfekt entfalten. Passend zur musikalischen Thematik sind auch die Lyrics der einzelnen Songs gespickt mit Hass, Kriminalität und Sozialkritik. Auch wenn es musikalisch nicht ganz die gleiche Sparte ist, erinnert mich die Umsetzung des Albums doch irgendwie ein Stück weit an Godflesh. Denn auch diese schaffen es stets perfekt den Weltuntergang zu besingen ohne dabei lächerlich oder aufgesetzt zu wirken. Die Kombination der einzelnen Genres wie Doom-, Death- und Sludge Metal steht der Band außerordentlich gut und bietet auch einen großen Wiedererkennungswert. Meine persönlichen Favoriten auf dem Album sind der Opener „Cruel", der auch textlich vollkommen überzeugen kann, sowie der Titeltrack „Burning World" der vor allem durch seine extrem dichte und hasserfüllte Atmosphäre lebt.

Svart Records haben wieder einmal eine außerordentlich gute Band unter Vertrag genommen, die es schafft, den Hass und die Verzweiflung unserer Welt auf einen Tonträger zu bannen. Dabei kann man sich eigentlich nur zurücklehnen und diesen Hassbrocken auf sich Niederregnen lassen. Auch wenn das Wetter aktuell nicht zur Musik passt, solltet ihr dennoch einmal ein Ohr riskieren!

Moritz Naczenski

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Cruel
2. Crippled
3. In Hate
4. South Of Hell
5. Pollute
6. Burning World

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Dautha - Brethren Of The Black Soil

dautha coverxxl

Rivers Of Nihil - Where Owls Know My Name

Rivers Of Nihil2018xxl

Ascension - Under Ether

acension 2018xxl

The Grotesquery - The Lupine Anathema

the grotesquery 2018xxl

Sect Pigs - Crooked Backs

Sect Pig  Crooked backs

Traitor - Knee-Deep In The Dead

traitor knee xxl

Gravestone - Sickening

Gravestone Sickeningxxl

Oksennus - Kolme Toista

Oksennus  Kolme toista

Varathron - Patriarchs of Evil

Varathron  Patriarchs of evil

Usurpress - Interregnum

usurpress 2018xxl

Pungent Stench - Smut Kingdom

pungent stench coverxxl

Judaswiege - Ashes of the Heretic

Judaswiegexxl

Nihil Invocation + Funerary Temple - Occultic longing for the essence

Nihil Invocation  Funerary Templexxl

Stillborn - Crave for Killing

Stillborn  Crave for killingxxl

Kingdom - Putrescent Remains Of The Dead Ground

Kingdom  Putrescentxxl

Twitching Tongues - Gaining...

Twitching Tonguesxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

 uada tour 2018xxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

marduk tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

carnal forge tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang