.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MLifeless - Godconstruct

Monox: Perception Changes

monox cover smLabel: Fat Brek

Spielzeit: 34:32 Min.

Genre: Progressive Death Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Homepage

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 27. Februar 2015

 

Wenn mich nicht alles täuscht, ist dies das erste Mal, dass ich den Tonträger einer Band aus Kroation in Händen halte. (Und ich habe zu meiner Schande auch nichts von den im Beipackzettel erwähnten kroatischen Kapellen Omega Lithium, Gorthaur's Wrath und Mass Hypnosis je etwas gehört.) Also flugs die CD ausgepackt und rein damit in den CD-Player, yeah!

Yeah², das Ganze hat schon eine gewisse Substanz, auch wenn man etliche Durchläufe benötigt, um sich mit dem recht vertrackten Material nur ansatzweise vertraut zu machen! Die bereits 2002 im kroatischen Rijeka ins Leben gerufene Formation veröffentlichte im Jahr 2009 eine EP und präsentiert nun mit 'Perception Changes' ihr Debütalbum, welches nicht so recht Death Metal oder Thrash Metal sein will und auch gar nicht so einfach zu beschreiben ist, eben weil die Stücke allesamt recht vielschichtig ausfallen. Diese sind für dieses Genre überraschend kurz (zwischen drei und viereinhalb Minuten) und weisen ständige Takt- und Geschwindigkeitswechsel sowie unzählige Soundspielereien auf - und zwar so viele, dass die einzelnen Facetten auf derart beengtem Raum leider manchmal einfach untergehen. So wird der Eindruck erweckt, man habe auf Teufel komm raus versucht, die Songs maximal zu straffen. Schlecht ist die Platte nicht, allerdings wird man quasi via ICE- oder gar Transrapid-Geschwindigkeit durch die Song gepeitscht, so dass man nur streckenweise Einblicke von der Soundlandschaft erhaschen kann und quasi einer totalen Reizüberflutung erliegt. Vielleicht haben die Musiker von Monox einfach zu lange an den Kompositionen gearbeitet, so dass sie den Fokus auf die Songdienlichkeit aus den Augen verloren haben.
Produktionstechnisch geht die Scheibe total in Ordnung, wobei vor allem der E-Bass druckvoll aus den Boxen dröhnt, was mir persönlich ja immer gut gefällt. Auch die Vocals von Sänger Tonko Vukonić (harscher Immortal-artiges Gekeife, aber auch Growls und halbcleaner Gesang) passen adäquat zum Sound der Kroaten. Die Texte bewegen sich größtenteils im obskuren Bereich.

Wer auf Meshuggah oder die experimentelleren Sachen von Disharmonic Orchestra und Pestilence abfährt, kann hier definitiv ein Ohr riskieren. Wer seine tägliche Ration Todesblei allerdings straight und in your face mag, ist mit 'Perception Changes' mit Sicherheit gnadenlos überfordert oder vielleicht auch gelangweilt.

Kai Ellermann

XXL WertungL

Tracklist:

1. Babylon Tower
2. Shimmering Lights
3. Cascading Visions
4. Perfect Sky
5. Duress
6. Sinking Upwards
7. Have I Conspired Again Against I
8. Life's Worth
9. Graced By Error

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Unravel - Eras of Forfeit

unravel coverxxl

Teutonic Slaughter - Puppeteer of Death

Teutonic Slaughter xxl

Graveyard - Back to the Mausoleum

graveyard 2018xxl

Wreck - V is for Violence

wreckxxl

Krolok - When the moon sang our songs

Krolokxxl

Škan - Death Crown

skan coverxxl

Svederna - Svedjeland

Svederna

Wombbath - The Great Desolation

wombbath 2018xxl

Satanic Surfers - Back from Hell

Satanic Surfers  xxl

Drawn And Quartered - Hail Infernal Darkness

Drawn And Quartered  xxl

The Negative Bias + Golden Dawn: Split

The Negative Biasxxl

Gatekeeper - East of Sun

gatekeeper 2018xxl

Necros Christos - Domedon Doxomedon

necros christos coverxxl

Grá - Väsen

gr

Abhor - Occulta ReligiO

Abhor

Black Mass Pervertor - Life beyond the walls of flesh

Black Mass Pervertor

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

marduk tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang