.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MMidnight Odyssey: Shards Of Silver Fade

Mysticum - Planet Satan

MYSTICUMLabel: Peaceville Records

Spielzeit: 47:54 Min.

Genre: Industrial Black Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Was haben "Planet Satan" und "Chinese Democracy" gemeinsam? Nun, beide Alben wurden mit viel Trara angekündigt und der Fan musste dann Jahre auf das Ergebnis warten. Während das letzte Werk von Guns´n´Roses allerdings der Rohrkrepierer des Jahrhunderts war, darf ich begeistert verkünden, dass es sich bei „Planet Satan" um das komplette Gegenteil handelt!

Das Jahrhundertwerk „In the streams of inferno" war ein hasserfüllter Bastard aus fiesestem Black Metal und eiskaltem Industrial und beglückt noch heute, zumal es nur eine Handvoll Bands gibt, die eine ähnliche Herangehensweise gewagt haben. 16 Jahre später kommt nun endlich das langerwartete Zweitwerk heraus und es ist ebenfalls ein absolut tödlicher Killer geworden. Mysticum knüpfen quasi nahtlos an und zelebrieren auch heute noch eine fast beispiellose Gewaltorgie.

Die grandiose Mischung aus Black Metal und Industrial wurde konsequent durchgehalten und über 47 Minuten lang wird erbarmungslos durchgeprügelt, dass einem die Ohren bluten! Das ist vertonte Aggression, musikalische Gewalt der Extraklasse! Das einzige, was mich an der Sache stört, ist der letzte Song „Dissolve Into Impiety", bei dem es sich um achteinhalb Minuten sphärisches Rauschen handelt. Passt einfach nicht zu dem vorangegangenen Overkill. Aber das ist zu verschmerzen!

Natürlich wird s wieder einige Nörgler geben, die sagen, „Die haben sich ja gar nicht verändert, bzw. entwickelt in all den Jahren". Denen möchte ich nur entgegnen: Satan sei Dank!! Wenn ich was von Mysticum hören will, dann genau so was!!!! Und nix softes mit Frauengesang, oder Pagan-Einflüssen!
„Planet Satan" schrammt ganz, ganz knapp an der Höchstnote vorbei. Warum? Einmal wegen dem völlig überflüssigen letzten Song und weil ich im direkten Vergleich die neue Anaal Nathrakh einfach noch einen Ticken geiler und brutaler finde!

Christian Hemmer

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

LSD
Annihilation
Far
The Ether
Fist Of Satan
All Must End
Cosmic Gun
Dissolve To Impiety

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang