.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MLivingston - Animal

Livingston - Animal

livingston-animal-6665Label: Long Branch Records (SPV)

Spielzeit: 58:46 Min.

Genre: Rock

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Ein schönes Cover schmückt das neue Album der südafrikanisch/deutschen (und in London lebenden) Formation Livingston. Die Kollegen dürften einigen noch lebhaft in Erinnerung sein durch ihren Song "...", der vor vier Jahren zur Erkennungsmelodie des ZDF bei den olympischen Winterspielen in Vancouver war.

Ebenso "schön" ist auch die Musik der vier Herren auf der neuen CD. Zwölf Songs (plus Intro) lang werden dem Hörer gut gemachte, geschmackvolle Melodien präsentiert, die sehr poppig und mit einer leichten Melancholie 'rüberkommen. Für die Zielgruppe (die allerdings kaum unser fröhliches Webzine konsumieren dürfte!) ein absoluter Pflichtkauf. Denn handwerklich ist auf "Animal" zweifellos alles tiptop. Die Kollegen sind definitiv gute Songwriter und auch Sänger Beukes Willemse braucht sich auf gar keinen Fall zu verstecken. Die Songs bedienen sich bei Elementen des Rock, Pop und schauen zuweilen auch etwas in die Indie-Richtung.

Zunächst war meine Meinung, dass das Teil zwar gut gemacht, aber für mich eindeutig viel zu soft und so gar nicht rockig/rebellisch ausgefallen wäre. Das ist die Platte auch, die Musik des Quartetts tut sicherlich niemandem weh, was eigentlich so gar nicht meiner Definition von Rockmusik entspricht, aber ich muss gestehen, dass mir das Album immer besser gefällt, je öfter ich es höre. Das spricht eindeutig für die Qualität der Songs und das Talent der Musiker und des Sängers (außerdem kann selbst ich nicht immer nur "Krach-Bands" lauschen.)

Trotzdem dürfte "Animal" sicherlich nur einen winzigen Bruchteil unserer Leser interessieren, auch wenn man eindeutig nicht von Rock/Pop-Schrott sprechen darf, ganz im Gegenteil!! Vielleicht gönnt der eine oder andere von Euch der Band mal ein Öhrchen, es gibt definitiv extrem viele weitaus schlechtere Bands in diesem Genre! Mir gefällt es erstaunlicherweise ganz gut, man soll ja nicht sagen, dass wir Metaller nicht total "Open Minded" sein!!

Christian Hemmer

XXL-WertungL

Tracklist:

01. Intro
02. When It Goes Away
03. Big Mouth
04. Chemicals
05. Time Bomb
06. Skin & Bones
07. The Hunter
08. Opposite Tracks
09. In My Head
10. Into the Rain
11. Reckless
12. Human
13. Animal

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang