.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MLegion Of The Damned - Ravenous Plague

Messenger - Illusory Blues

MESSENGER - ILLUSORY BLUESLabel: Svart Records

Spielzeit: 46:29 Min.

Genre: Folk Rock, Progressive Rock, Psychedelic Rock

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 28. März 2014

 

Illusory Blues steht schon lange auf meiner Liste wichtiger Veröffentlichungen in diesem Jahr. Seit dem Preview-Song „The Perpetual Glow Of A Setting Sun" aus dem letzten Jahr habe ich mich in den Sound verliebt. Durch eine Empfehlung auf der Hexvessel-Facebook-Seite bin ich damals auf die Band Aufmerksam geworden, kurz darauf hat die Band dann auch bei Svart Records unterschrieben – und sie passt meiner Meinung nach auch sehr gut zu diesem Label. Die Preview 7" LP „Somniloquist" hat die Vorfreude auf dieses Album meinerseits nochmal um ein vielfaches gesteigert. Über die Band selbst ist nicht allzu viel bekannt, die Svart-Records Seite schweigt sich darüber aus, lediglich die Facebook-Seite der Band listet fünf Bandmitglieder, zwei davon auch am Mikrofon.

Wollen wir also einmal beleuchten was diese Musik zu etwas besonderem macht: Anfangen sollte man hier mit der Beschreibung des Klanges. Die Parallelen zwischen Hexvessel können kaum geleugnet werden, jedoch bieten Messenger eine etwas ruhigere Stimmung und vergleicht man die Musik mit den neueren Hexvessel-Outputs, so ist der Folk-Anteil auch nochmal etwas höher. Leichte Ähnlichkeiten zu Anathema sind, denke ich auch zu erkennen. Aber trotz all dieser Parallelen und Ähnlichkeiten bewahrt die Band doch ihre Eigenständigkeit und bietet einen sehr abwechslungsreichen, sehr ruhigen und entspannenden Gesang mit toller Instrumentierung. Es ist ein sehr verträumtes Album, nicht zu aufdringlich oder vereinnahmend. Gerade der psychedelische Anteil steigert die Hörfreude enorm. Die Songs an sich sind sehr abwechslungsreich aufgebaut und durch diesen Part wird das Album auch nicht langweilig, da jedes Lied seine eigene, unvergleichliche Melodie beheimatet, stellenweise treibend im Vordergrund, dann wieder verträumt hinter dem Gesang. Trotz all dieser Leichtigkeit der Musik ist das Album sehr anspruchsvoll und bedarf definitiv mehren Hörgängen um gänzlich mitgerissen zu werden.

Anspieltipps gibt es hier eine ganze Menge, am meisten reißt mich der Track „Midnight" mit, hier wird's insgesamt nochmal etwas rockiger. Ansonsten ist „The Perpetual Glow Of A Setting Sun" und „Let The Light In" sehr zu empfehlen, da sie den größten Gegensatz zu „Midnight" bilden.

Wie bereits vermutet wird uns hier Musik auf höchstem Niveau geboten. Es ist bisher das erste Album 2014, welches mich komplett überzeugen konnte. Jeder Freund von experimentellem Psychedelic Folk/Rock und Hexvessel kann hier gefahrlos zugreifen. Alle anderen sollten ebenfalls ein Ohr riskieren!

Moritz Naczenski

XXL-WertungXXL

Tracklist:

1. The Return
2. Piscean Tide
3. Dear Departure
4. The Perpetual Glow Of The Setting Sun
5. Midnight
6. Somniloquist
7. Let The Light In

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang