.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-KKhthoniik Cerviiks - Heptaedrone (Tape)

J.B.O. - Nur die Besten werden alt

jbo nur die bestenLabel: AFM Records

Spielzeit: 55:05 Min.

Genre: Fun Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Die Pausenclowns des Gute-Laune-Metal mit haufenweise Augen zwinkernden Zitaten in den Texten sind zurück und werfen alleine schon mit ihrem Albumtitel (ohne die Platte vorhin angehört zu haben) eine Parodie gen einer uns allen bekannten Deutschrock-Band ab, bei der die fanatischen Fans sich sicher mal wieder erbost darüber aufregen werden, dass ihre Helden so durch den Kakao gezogen werden.

Wie dem auch sei: Bereits der Opener ,,Vier Finger für ein Hallelujah" macht mit seinem überzogen pathetischen Text über die Liebe zum Metal Spaß. Richtig, wenn man Probleme in seinem Leben hat, gibt es immer noch die Musik. ,,Death is Death" kann da leider nicht mithalten, wurde hier doch statt selbstkomponierter Musik ein bekannter Popsong verwendet (haben das J.B.O. wirklich nötig?), der allerdings in knallharte Death-Metal-Riffs gepackt wurde. Textlich geht es darum, ob der Song den Death-Test besteht? Da bin ich bis jetzt leider unschlüssig geblieben. Bei ,,Sakrade, mei Sack is hi" wird Metal mit bayrischer Folklore vermischt und ein... ähm, anzüglicher Text verwendet. Auf jeden Fall eine originelle Nummer. Dann kommt ,,Das Bier ist da zum Trinken", welches mit dem rauhen Gesang und den harten Riffs ein lustiges Trinklied ergeben hätte, hätte man hier eigene Musik komponiert, statt auf ,,These Boots are Made for Walking" von Frank Sumatra zurück zu greifen, dessen Lieder ich als musikalische Vorlage im Metal völlig deplaziert halte, das hat mir auch damals bei Megadeth nicht gefallen (warum nicht gleich Madonna, hm?).

Das folgende ,,Schule aus" ist da schon besser. Hier hat man sich auf ,,School's Out" von Alice Cooper bezogen, ein stimmungsvolle Coverversion, bei dem natürlich die Zeit in der Schule völlig auf den Arm genommen wird. Textlich nicht sehr originell, aber wenn die Band Alice Cooper zitiert, beweist sie definitiv Geschmack. ,,Was würde Jesus tun" ist voll mit AC/DC-Zitaten und handelt davon, sich in ungünstigen Situationen souverän aus der Affäre zu ziehen. Ja, das mit der Nächstenliebe kann man auch anders sehen, vor allem, wenn Jesus ,,so eine geile Sau" ist und kein Problem hätte, den Besitztum des Vatikan zu verschleudern :D

Das Lied ,,Mittelalter" erinnert musikalisch ein bisschen an Feuerschwanz und die Dropkick Murphys (erstere werden auch namentlich erwähnt) und setzt sich im typischen J.B.O.-Humor mit dem niemals endend wollenden Mittelalter-Boom auseinander. Bei ,,Die Waldfee", wo man wahrscheinlich auf einen bekannten Pop-Song zurück gegriffen hat (ich kenne sehr viele Songs vom Namen her nicht), nimmt man sich die Tücken des Musikbusiness heran, bevor ,,Und dann hörst du J.B.O." einen Uffta-Metal-Rhythmus in Abwechslung mit einem abgehackten Gitarrenriff aufbietet. Dieser Text zeigt, dass sich J.B.O. offensichtlich selber nicht so ernst nehmen und sich nur von Humor zu ernähren scheinen, wie andere von Wasser, Müsli und Brot. ,,Metal No. 666" ist eine Hommage an alle Metal-Bands, die J.B.O. in irgendeiner Form inspiriert haben (wenn ihr das musikalische Original nicht kennt, weiße ich auch nicht), sodass man ihnen nicht vorwerfen kann, von Musik keine Ahnung zu haben. Mit der Halbballade ,,Die Antwort" ist den Mannen um Hannes ,,G. Laber" Holzmann eine weitere, klamaukige Nummer gelungen, der dann mit ,,Ein Zipfel vom Glück" leider ein zu sehr schlagerartiger Titel folgt, dessen Text mir dann doch zu plump ist. Mit ,,Jung, dumm und besoffen" folgt auch der Quasi-Titelsong und Rausschmeisser, bei dem dann das Tempo wieder angezogen wird und bei dem sich die Band mit ihrer alkoholreichen, dunklen Vergangenheit auseinander setzt (ratet mal, welche Band das noch getan hat^^).
Ein versöhnlicher Abschlusssong mit einem lustigen Dialog als Hidden Track. Die Lieder werden von verschiedenen Ansagen zusammen gehalten, bei denen man sich an die Jungs von der Bully-Parade, an verschiedene Werbungen oder an Filmdialoge (an was denkt ihr wohl bei ,,Der sechste Sinn"?) erinnert fühlt. Für die Untermalung der Songs selber funktionieren die Zwischensequenzen ganz gut. Könnte man meinen.

Auf jeden Fall ist nicht jeder Song auf dem Album ein Volltreffer, sodass eine Höchstnote nicht vergeben werden kann. Da einige Texte doch eine Nummer zu platt sind und das viele Zitieren von anderen Songs hier irgendwann einen Punkt erreicht, bei dem es doch ein wenig nervig wird, kommt ,,Nur die besten werden alt" nicht über eine L-Bewertung hinaus. Und musikalischen Tiefgang muss auch niemand hier erwarten. Aber warum auch? Die Jungs von J.B.O. machen seit eh und je ihr Ding und lassen sich trotz vernichtender Kritiken niemals aus der Ruhe bringen. Für die einen sind sie halt ein Dorn im Auge und für die anderen sorgen sie einfach nur für jede Menge Spaß. Somit werden sich auch redaktionsintern wieder die Geister an dieser Platte scheiden, die meisten Musik-Mags werden das Album wahrscheinlich in Grund und Boden stampfen. Doch die Band wird weiterhin ihr Ding durchziehen und die Fans werden das neue Album, passend zum 25. Bandjubiläum, in den Himmel hochloben und mit der Band diesen runden Geburtstag mehr als ausgiebig feiern.

Domenic Saheb Djavaher

XXL-WertungL

Tracklist:

Vier Finger für ein Halleluja
Death Is Death
Ansage
Sakradi, mei Sack is hi
#
Das Bier ist da zum Trinken
Schule aus
Der sechste Sinn
Was würde Jesus tun?
Mittelalter
Aberglaube
Die Waldfee
Und dann hörst du J.B.O.
McDeath
Metal No. 666
Die Antwort
Zeitansage
Ein Zipfel vom Glück
Jung, dumm und besoffen

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Untervoid – Untervoid

Untervoidxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang