.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsG-HHell:On: Once Upon A Chaos...

The Hirsch Effekt: Holon: Agnosie

hirsch effekt holon agnosie 7482Label: Long Branch Records

Spielzeit: 58:70 Min.

Genre: Indielectro-Post-Punk-Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Seit etwa 2009 veröffentlichen The Hirsch Effekt in regelmäßigen Abständen neue Alben. Mit „Holon: Agnosie“ steht nun das dritte Studioalbum der drei Musiker in den Regalen. Mit SPV hat die Band auch ein potentes Label hinter sich stehen. Irgendwie springt einem dieses Album in allerlei Foren fast täglich ins Gesicht. Durch das markante Cover und auch den Bandnamen bleibt einem diese Zusammenstellung stets im Kopf und so habe auch ich mich einmal dazu entschlossen in dieses Album reinzuhören.

Schon nach dem ersten Lied war klar: „Das ist nicht meine Musik“. Gerade mit deutschsprachigem Gesang und Hardcore-Einflüssen habe ich so meine Probleme. Aber The Hirsch Effekt machen das irgendwie auch ziemlich gut. Zusammengepackt mit einer gehörigen Ladung Indie- und Elektro Einflüssen kann das Album schon sehr überzeugen. Die Songs sind mitreißend und bauen an vielen Stellen aufeinander auf. Sicherlich muss man beim Hören dieses Albums das ein oder andere Vorurteil gegenüber solcher Musik loswerden, aber die Band bewegt sich allgemein auf einem sehr hohem Niveau. Die Songstrukturen sind unvorhersehbar und mitreißend, die Produktion klar und kraftvoll. Der deutsche Klargesang ist mir an vielen Stellen einfach zu poppig und erinnert schnell an den typischen „Deutsch-Rock“ aus dem Radio, dennoch sollte man sich von dieser Eigenheit nicht abschrecken lassen. Auch eine Atmosphäre baut das Album nicht auf, es ist eher so, dass jeder Song für sich eine gewisse Atmosphäre hat, jedoch der Zusammenschluss zum Album nicht direkt musikalisch aufeinander aufbaut. Mir haben auf diesem Album die Lieder „Jayus“ durch die stark an den Hardcore angelehnte Spielweise, sowie das Lied „Emphysema“ am besten gefallen. Aber das Album bietet ein breites Spektrum an Spielweisen, sodass keiner dieser beiden Songs wirklich repräsentativ für das Album ist.

Auch wenn ich mir das Album sicherlich nicht oft anhören würde, einfach weil mir diese Art von Musik nicht zusagt, kann ich durchaus verstehen, warum es an vielen Stellen so viel Anklang findet. Gerade für jene die dem Hardcore gegenüber offen sind und Experimente mögen, sollte das Album eine Offenbarung sein. An den deutschen Klargesang konnte ich mich dennoch nicht gewöhnen, gerade weil dies schnell an den Typ „Deutsch-Rock“ erinnert.

Moritz Naczenski

XXL WertungL

Tracklist:

1. Simurgh
2. Jayus
3. Agnosie
4. [Chelicera]
5. Bezoar
6. Tombeau
7. Emphysema
8. [Defaetist]
9. Fixum
10. Athesie
11. [Tischje]
12. Dysgeusie
13. Cotard

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang