.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsG-HHooded Menace: Gloom Immemorial

Graveyard - Lights out

graveyard lights outLabel: Nuclear Blast Records

Spielzeit: 35:36 Min.

Genre: Vintage Rock

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: bereits erschienen


Die Gottväter des Vintage Rock sind wieder da! Zu hoch gegriffen? Vielleicht, und sicherlich ist ihr Durchbruchalbum „Hisingen Blues" auch keineswegs das erste oder beste Album dieser fröhlichen (noch) recht kleinen Bewegung, aber irgendwie steht das Teil‚ (und mit ihm auch die Band!) mittlerweile symptomatisch als Blaupause bzw. Speerspitze für das ganze Genre!
Dementsprechend konnte man auch sehr gespannt auf das neue Werk sein, das die Band sicherlich beim Komponieren unter einen gewissen Erwartungs- und Erfolgsdruck gesetzt haben dürfte! Aber ich denke, man kann mit Sicherheit sagen, dass sich „Lights out" keineswegs hinter „Hisingen Blues" verstecken muss. Ob es den Vorgänger vielleicht sogar überflügeln kann? Dafür werde ich sicherlich noch einige Durchläufe brauchen, um mir bei dieser Frage 100% sicher zu sein. Fest steht, dass „Light out" ganz hervorragend ausgefallen ist und Graveyard einmal mehr beweisen, dass sie niemals nur eine Band waren, die den Siebziger Retro Sound gekonnt kopieren, sondern immer schon etwas ganz Eigenständiges hatten und dieses Profil immer weiter veredeln! Wie man die Mucke nun nennen will (Retro Rock, Vintage Rock oder Klassik Rock), völlig egal. Das Album hat eine unglaubliche Atmosphäre, der warme, altmodische (aber nicht altbackene) Sound ist einfach nur grandios! Die Schweden schaffen es „Retro" und trotzdem irgendwie frisch und modern zu klingen!
Aber auch die insgesamt neun Songs sind allererste Sahne!!! Ob knochentrockene Rocker wie „Goliath" oder eine verträumt-spacige Nummer wie „Slow Motion Countdown" (mein absoluter Favorit auf diesem Album!!), man hat grundsätzlich das Gefühl, dass die Schweden total in ihrer Musik aufgehen, denn sie spielen mit einer solchen Leidenschaft und Intensivität, dass es dem Hörer schon die eine oder andere Gänsehaut über den Körper ziehen lässt. Aber schon ist der Zauber schon nach etwas über einer halben Stunde vorbei! Leute - auf eine CD passt locker das Doppelte!! Trotzdem: Ein tolles Album und eine tolle Band, die zu Recht im Moment ziemlich abgefeiert wird!

Christian Hemmer

xl

Tracklist:

An Industry Of Murder
Slow Motion Countdown
Seven Seven
The Suits, The Law & The Uniforms
Endless Night
Hard Times Lovin'
Goliath
Fool In The End
20-20 (Tunnel Vision)

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang