.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsE-FEmeth - Aethyr

F.O.B.: ...and foes have become our masters

F.O.B.  and foes have become our mastersLabel: Metal Gate Records

Spielzeit: 38:54 Min.

Genre: Deathcore

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Das ist mal wieder ein schönes Beispiel wie riesig und unüberschaubar selbst im Bereich des Extrem-Metals die Szene geworden ist: Die Tschechen von F.O.B. feiern dieses Jahr bereits ihr zwanzigstes Jubiläum, das aktuelle Album ist schon Nummer sechs, und ich habe von den Kollegen noch nie etwas gehört!!

Doch das hat ja Gottseidank nichts mit der Qualität der Musik zu tun und außerdem haben wir dieses Manko ja jetzt endlich ausgeräumt. Das ist auch gut so, denn "...and foes have become our masters" ist ein recht ordentliches Album geworden. Zwar ist der "Kollege Deathcore" noch immer nicht mein bester Freund und wird es wahrscheinlich auch nie werden, aber was F.O.B. hier abliefern, geht völlig in Ordnung. Gerade der Opener "The adult toys" knallt ordentlich rein, überrascht mit einem saugeilen Sound und gefällt mir ziemlich gut. Die aggressiven Parts gelingen der Band auch durch die Bank ausgezeichnet, sie sind schön brutal und laden zum gepflegten Kopfnicken ein.

Das Problem sind vielmehr die cleanen Gesangparts, bzw. wenn die Band (wie im Song "The hallway to nowhere") das Tempo herunterschraubt. Dann klingt der Spaß nämlich recht bescheiden und auch das Zusammenspiel zwischen den beiden Bestandteilen des Sounds (ruhig und aggressiv) funktioniert nicht perfekt. Mir persönlich hätte eine Konzentration auf die Aggro-Parts definitiv genügt, aber dann wäre es ja auch irgendwie kein Deathcore mehr...

So ist das Album ein eher solide zu nennendes Werk geworden, das mich leider nicht komplett überzeugen konnte. Allerdings muss ich auch feststellen, dass ich gerade im Deathcore-Sektor auch schon sehr viel bedeutend schlechteres gehört habe!

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

1. The Adult Toys
2. Where the Spirits of the Dead Wander in the Living World
3. Infinite Cloud
4. The Hallway to Nowhere
5. Debts of Imperfection
6. Sons of Oblivion
7. My Failures Your Pleasures
8. Point of View
9. In the Name of Good We Spread Evil
10. The Grand Collapse

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Tribulation - Down Below

tribulation 2018xxl

Magnum - Lost on the Road to Eternity

magnum 2018xxl

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang