.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsE-FEmbrional: The Devil Inside

Embrace of Thorns: Darknesss Inpenetrable

Embrace of Thorns  Darknesss inpenetrableLabel: Nuclear War Now!

Spielzeit: 38:49 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Die Hard Fans der Band dürften dieses Teil hier bereits kennen, denn es wurde letztes Jahr als auf nur 100 Einheiten limitierte Picture Disc veröffentlicht. Über Sinn und Unsinn solcher kleinen Limitierungen könnte ich ja stundenlang diskutieren, Fakt ist, dass die Griechen definitiv mehr als nur hundert Fans haben, von denen einige sicherlich dumm aus der Wäsche geschaut haben. Aber Aufatmen ist angesagt, jetzt kommt das gute Stück auch unlimitiert als CD auf den Markt! (Warum nicht gleich so?)

Mächtiger Black Metal wird dem Hörer geboten, immer wieder die Grenzen zum Death Metal überschreitend, um dort wütend zu wildern. Und dann kommt hier und da noch das griechische Erbe durch, d.h. der Black Metal verbrüdert sich mit Mystik und Melodie und veredelt sich selbst damit. Man merkt, dass die Band auch schon seit 1999 existiert (und das mit kaum einem Besetzungswechsel!) und die Musiker definitiv keine unerfahrenen Neulinge sind. Hier sitzt jeder Ton, die Songs sind durchdacht und verbreiten eine aggressiv/bösartige Stimmung. Dabei wechseln sie zwischen Raserei und Midtempo, um jede Spur von Monotonie und der daraus resultierende Langeweile für den Hörer bereits im Keim zu ersticken.

Es ist kaum zu begreifen, dass die Band immer noch knietief im Schatten ihrer Landsleute wie Necromantia & Co steht, obwohl sie auch schon verdammt lange dabei ist und auch qualitativ zu überzeugen weiß (was "Darknesss Inpenetrable" eindrucksvoll beweist!). Aber das Leben ist nun mal ungerecht. Von daher gebührt der Band erst recht Respekt, dass sie immer noch ihr Ding durchzieht und geile Mucke abliefert.

Gute Band, gutes Album = Gute Note!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Of Morbid Existentialism & Unholy Sorrow 02:58
2. Sons of Fire & Brimstone Levitate! 04:26
3. My Hermetic Quest or Thy Blackest Temple 04:05
4. Darkness Impenetrable 06:00
5. Erect Bloodstained Totems 04:07
6. At the Antipodes of Chastity (Hail the Sons of Cain) 03:51
7. I Die Therefore I Exist 05:14
8. Charonis Ride Over Wastelad 04:03
9. Der Grausame Aspekt der Menschlichen Wirklichkeit 01:19
10. Aiwas Arisen 02:46

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Untervoid – Untervoid

Untervoidxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang