.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsC-DDesert Near The End: Hunt For The Sun

Desert Near The End: Hunt For The Sun

desert near the end cover sLabel: Total Metal Records

Spielzeit: 48:26 Min.

Genre: Thrash Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Die erste Band aus Griechenland, die ich bei XXL-Rock rezensieren darf, heißt Desert Near The End und spielt epischen Thrash Metal - könnt ihr euch nix drunter vorstellen? Ich auch nicht, aber im Promozettel wird, wenn man das übliche ,,Diese-Scheibe-ist- supergeil-und-der-absolute-Oberhammer,-deshalb-müsst-ihr-sie-haben"-Gesiere durchschaut hat, deutlich, dass sich die epische Schlagseite von ,,Hunt For the Sun" auf das textliche Konzept bezieht, das sich mit der symbolischen Jagd nach der wahren Sonne und allem, was diese Reise für jeden Menschen bedeutet, auseinander setzt. Folgerichtig bekommt man acht Songs serviert, die das Konzept musikalisch umsetzen sollen und laut Infotext auch Fans von Iced Earth, Blind Guardian oder Amon Amarth ansprechen.

Und tatsächlich, die Musik knallt dir direkt in die Ohren und ist mit haufenweise genialen Gänsehautmelodien versehen, was bereits der Opener ,,Storm On My Side" zeigt. Das Schlagzeug hat ordentlich Punch, der Bass genug Freiraum und die Gitarren liefern sich haufenweise Duelle darum, wer das beste Riff oder das beste Solo heraus schießt - so klingt es zumindestens, denn eigentlich hat nur eine Person - Thanos K - alle Gitarren eingespielt. Man fühlt sich auch in den folgenden Stücken tatsächlich an Metallica zu ,,...and-Justice-for-All"-Zeiten, Sepultura in ihrer ,,Arise"-Phase, oder auch an Heathen oder Testament in ihren besten Momenten erinnert, als Thrash-Metal noch davon lebte, möglichst viele Riffs, Soli, Breaks und Tempowechsel in einen einzigen Song zu packen und eine Atmosphäre zu entfalten, die ich heute doch sehr bei vielen neuen Bands oder auch neuen Alben der alten Bands vermisse. Selbst Sänger Alexandros, der stimmlich ein wenig an Chuck Billy erinnert, aber trotzdem seinen eigenen Stil hat, bellt wie eine angriffslustige Bulldogge in das Mikro, ist aber in der Lage, in melodischeren Momenten wie ein kleines Miezekätzchen vor sich hin zu schnurren - aber immer so, dass es nicht zu kitschig oder überladen klingt. Selbst in Momenten, wo man das Gefühl hat, es klingt zu sehr nach Power Metal, kriegt er die Kurve und gießt ordentlich Benzin in das griechische Feuer des Olymp. Bei Zeus, die Götter dürften auf jeden Fall auf dieses, in den Tiefen von Hephaistos Kammern geschmiedete Edelmetall mehr als stolz sein und dem Werk die Höchstnote vergeben. Somit erübrigt sich die Wertung für mich, mit dem abschließenden Satz, dass ich alle acht Lieder des Albums empfehlen kann.

Ach übrigens: die Aufmachung des Albums im Jewel-Case ist echt dufte. Das Cover halte ich eher für Death-Metal-Bands typisch, aber es unterstreicht sehr stimmungsvoll die Stimmung des Albums. Den Vogel schießen die Hellenen aber mit der CD-Scheibe selber ab, deren Unterseite, die ja eigentlich den Laser reflektiert, ebenfalls mit Bildern bedruckt ist!!!

Domenic Saheb Djavaher

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. Storm On My Side
2. Across The River
3. A Sunset of Our Own
4. Morning Star
5. Angel Of The Deep
6. Road to Nowhere
7. Eastern Path
8. A Distant Sun

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Balmog - Vacvvm

Balmog Cover

Necrophobic - Mark of the Necrogram

necrophobic 2018xxl

Deströyer 666 -Call of the Wild

destryer666 2018xxl

Funeral Winds - Sinister Creed

Funeral Winds  Sinister Creedxxl

Ataraxy - Where All Hope Fades

ataraxy wahfxxl

Death Keepers - Rock this World

death keepersxxl

Mist of Misery - Fields of isolation

mist of miseryxxl

Hemelbestormer - A Ring of Blue Light

Hemelbestormer Coverxxl

Cynabare Urne - In the Cremation Ground

cynabare ur 2018xxl

Anguis Dei - Ad Portas Serpentium

Anguis Dei

Vhorthax - Nether Darkness

Vhorthax Coverxxl

Sartego/ Balmog - Split

Sartegos  Balmog  Splitxxl

Krachmanifest #2

krachmanifest2xxl

Tieflader - Apokalypse Jetzt

Tieflader  Apokalypse jetztxxl

Trono Alem Morte - O Olhar Atento da Escuridão

Trono Alem Mortexxl

Spite - Antimoshiach

spite antimoshiachxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

revel tourxxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san febraurxxl

carnal forge tourxxl

Zum Seitenanfang