.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsA-BAkrotheism/Septuagint: Sphinx: The Great Enigma Of Times

Attic - The Invocation

attic-artwork_smLabel: Ván Records / Soulfood

Spielzeit: 47:43 Min.

Genre: Heavy Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: 07. Dezember

 

Ich habe die Zukunft des Heavy Metals gesehen ... und sie heißt: ATTIC!!!
Okay vielleicht etwas zu schmalzig, aber was die Kollegen aus NRW mit ihrem Debütwerk hier vorlegen, ist einfach grandios. Es hat in der letzten Zeit mehrere sehr gute neue Bands gegeben, die sich mit dem klassischen Metal der Marke Mercyful Fate/King Diamond identifizieren (Ich denke da an Ghost, In Solitude oder auch Portrait), aber die werden allesamt von Attic mit links in die Tasche gesteckt!!!!
Zuerst dachte ich noch, ok - wieder so ein kleiner Rock Hard Hype (Attic war ja Demo-Band des Monats), aber hier ist jedes Wort des Lobes am richtigen Platz. Auch ich bin geneigt nur in Superlativen zu sprechen, so begeistert bin ich von der Scheibe! Großartige Musik, herrliche Riffs, tolle Harmonien und dann erst der Gesang! Frontmann „Meister Cagliostro" erklimmt stimmliche Höhen, die dem gute Herrn Petersen aus Dänemark mehr als nur gerecht werden.
Für die Freunde der Band, die bereits ihre Demo-CD ihr Eigen nennen können, mag es vielleicht ein kleiner Wermutstropfen sein, dass sie 3 der Songs auf „The Invocation" bereits kennen („The Hidden Grave", „Funeral in the Woods" + „The Headless Horseman"), aber da es von dieser Eigenproduktion meines Wissens so viele Exemplare gar nicht gibt, dürfte das wirklich nur eine kleine Handvoll von Leuten betreffen.
Es ist unglaublich, aber bei dieser Scheibe finde ich sogar das Intro dufte (nette Orgelklimperei). Die CD ist unheimlich authentisch, man merkt, dass hier wahre Metal Fanatiker am Werke sind. So ein Album kann man nicht ohne totale Hingabe für das Genre schreiben.
Ich sage der Band eine wahrlich große Zukunft voraus, dieses Album dürfte in der Szene einschlagen wie eine Bombe!!! Bei mir hat sie auf jeden Fall einen riesigen Krater hinterlassen!!!

Christian Hemmer

xxl

Tracklist:

1. The Hidden Grave (intro)
2. Funeral in the Woods
3. Join the Coven
4. Edlyn
5. Ghost of the Orphanage
6. In the Chapel (intro)
7. The Invocation
8. The Headless Horseman
9. Satan's Bride
10. Evil Inheritance

 

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Untervoid – Untervoid

Untervoidxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang