.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsA-BAngra: Secret Garden

Blasphemy: Fallen Angel Of Doom (Re-Release)

Blasphemy Fallen Angel of DoomxxlLabel: Nuclear War Now! Productions

Spielzeit: 30:12 Min.

Genre: War Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Tja, was soll ich zu diesem Album überhaupt schreiben? Die Band ist eine Legende und wird von unzähligen Verrückten auf der ganzen Welt wie bekloppt verehrt. Ursprünglich wurde das Album im Jahre 1990 auf "Wild Rags Records" veröffentlicht und ist in dieser Originalversion unbezahlbar (vor allem als rotes Vinyl!!!). Im Laufe der Jahre gab es schon diverse Wiederveröffentlichungen, offizielle wie illegale und nun hat sich Nuclear War Now gedacht, es wäre doch mal wieder Zeit für ein fröhliches Re-Release. Gute Idee!

Warum ist dieses Album denn so kultig, mag sich der eine oder andere Nichteingeweihte nun fragen? Ganz einfach, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dürfte das gute Stück das mit Abstand brutalste Stück Musik auf diesem Planeten gewesen sein! Ultra-Böse, extrem gewalttätig, einfach der totale Krach und das vom Arsch der Welt, nämlich Kanada! Da war der Kult ja quasi vorprogrammiert! Bis heute hat dieses Werk nichts an seiner Faszination und Energie verloren und gehört zusammen mit dem vielleicht sogar noch geileren (aber das ist Geschmacksache) Nachfolger "Gods of war" (1993 bei "Osmose" erschienen) zu den Blaupausen dessen, was man heute so als "War Black Metal" bezeichnet, also die totale musikalische Vernichtung!

Wer dieses Leckerli der Musikgeschichte noch nicht sein Eigen nennt, der muss jetzt aber zuschlagen, denn dieses Album gehört definitiv in jede gutsortierte Extrem-Metal Sammlung!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Winds of the Black Godz (intro) 01:20 instrumental
2. Fallen Angel of Doom 03:40
3. Hoarding of Evil Vengeance 02:22
4. Darkness Prevails 03:32
5. Desecration 02:27
6. Ritual 03:18
7. Weltering in Blood 02:27
8. Demoniac 02:45
9. Goddess of Perversity 04:28
10. The Desolate One (outro) 03:53

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Dautha - Brethren Of The Black Soil

dautha coverxxl

Rivers Of Nihil - Where Owls Know My Name

Rivers Of Nihil2018xxl

Ascension - Under Ether

acension 2018xxl

The Grotesquery - The Lupine Anathema

the grotesquery 2018xxl

Sect Pigs - Crooked Backs

Sect Pig  Crooked backs

Traitor - Knee-Deep In The Dead

traitor knee xxl

Gravestone - Sickening

Gravestone Sickeningxxl

Oksennus - Kolme Toista

Oksennus  Kolme toista

Varathron - Patriarchs of Evil

Varathron  Patriarchs of evil

Usurpress - Interregnum

usurpress 2018xxl

Pungent Stench - Smut Kingdom

pungent stench coverxxl

Judaswiege - Ashes of the Heretic

Judaswiegexxl

Nihil Invocation + Funerary Temple - Occultic longing for the essence

Nihil Invocation  Funerary Templexxl

Stillborn - Crave for Killing

Stillborn  Crave for killingxxl

Kingdom - Putrescent Remains Of The Dead Ground

Kingdom  Putrescentxxl

Twitching Tongues - Gaining...

Twitching Tonguesxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

 uada tour 2018xxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

marduk tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

carnal forge tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang