.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsA-BAzavatar - Azavatar

Between The Buried And Me: Coma Ecliptic

Between the Buried and Me Coma EclipticLabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 68:52 Min.

Genre: Prog Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Es ist unglaublich, welchen Weg diese Band hinter sich hat, von ihren anfänglichen Metalcore-Wurzeln bis zum aktuellen Longplayer. Mittlerweile ist die Band definitiv im Prog-Sektor angekommen und fühlt sich dort merklich pudelwohl. Wer bislang dachte, die beiden hervorragenden "Parallax"-Alben wären nicht mehr zu toppen, der irrt gewaltig, denn mit "Coma Ecliptic" haben die Amis ihren absoluten musikalischen Höhepunkt erreicht.

Hier werden Klangwelten erschaffen, die ihresgleichen suchen, das technische Niveau ist atemberaubend, driftet aber zu keiner Zeit ins abstruse bzw. unhörbare ab. Nein, auch für den stinknormalen, nicht selbst musizierenden 08/15-Hörer (so wie ich!!) ist das Album eine Offenbarung für Ohr und Herz. Wunderschön, zugleich irgendwie melancholisch und eine gewisse Art von Weltschmerz transportierend begeistert mich "Coma Ecliptic" von vorne bis hinten. Bei jedem weiteren Hördurchlauf entdeckt man neue Kleinigkeiten, die erstaunen, verzaubern, aber auch verwirren können. Dabei gibt es für BTBAM keinerlei Grenzen. Ob es die einleitenden Harfenklänge im Opener "Node" sind, oder das gar an Waltari erinnernde Chaos in "Memory palace" - erwarte das Unerwartete!

Dabei (und das ist das große Geheimnis des Albums!!!) klingt der Spaß niemals zusammengewürfelt oder überambitioniert konstruiert, nein das Album ist unglaublich homogen und kann, besser MUSS an einem Stück gehört werden, um seinen Zauber voll und ganz entfalten zu können! Ein wunderbares Werk, mehr ist nicht mehr zu sagen!

Christian Hemmer

XXL WertungXXL

Tracklist:

01. Node
02. The Coma Machine
03. Dim Ignition
04. Famine Wolf
05. King Redeem / Queen Serene
06. Turn on the Darkness
07. The Ectopic Stroll
08. Rapid Calm
09. Memory Palace
10. Option Oblivion
11. Life in Velvet

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang