.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Arckanum - Den Förstfödde

Arckanum  Den frstfddexxlLabel: Folter Records

Spielzeit: 46:23 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Da ist es nun, das wohl endgültig letzte Album von Arckanum. Eine der genialsten Bands des Black Metal Zirkels (ok, eigentlich ja eine Ein-Mann-Nummer!) verlässt diese unsere Dimension. Neben einem ausgesprochen großen Bedauern meinerseits, war natürlich die Neugierde riesengroß, wie Meister Shamaatae dieses bedeutende Ereignis vertonen würde, gerade auch weil die letzten Alben bei der Kritik ja nicht so gut angekommen sind (für mich übrigens völlig unverständlich!!!). Und der Schwede macht genau das, wofür ihn seine Fans seit vielen Jahren vergöttern: Er zeigt Kritikern und dem Black Metal Mainstream (hätte in den frühen Neunzigern eigentlich jemand auch nur im Entferntesten vermutet, dass es irgendwann mal einen solchen Begriff geben würde? Wohl kaum...) den Mittelfinger und bringt mit "Den förstfödde" einen unglaublich sperrigen, dissonanten und tiefschwarzen Bastard auf die Welt, der mich zutiefst begeistert! Schon der Opener, eine fast zehn Minuten lange Beschwörung, langsam und zähflüssig, dürfte für viele Möchtegern-Black Metaller eine grandiose Abschreckung darstellen. Der Kenner genießt hingegen die unglaublich intensive und dunkle Atmosphäre, die sich im zweiten Song "Nedom etterblöjorna" sogar noch bösartiger fortsetzt. Shamaatae hätte es sich echt so einfach machen könne und einfach "Fran Marder" Teil zwei aufnehmen können, aber nein so einfach macht er es uns ganz bestimmt nicht. Finde ich großartig, denn das ist mehr Black Metal, als jede Prügelorgie! Und auch wenn ab "Likt utgårds himmel" (Track drei) die Black Metal Raserei dann doch einsetzt, bemerkt man sofort den qualitativen Unterschied zwischen Arckanum und den allermeisten Bands! So muss Black Metal klingen: Bösartig, dreckig und irgendwie nicht von dieser Welt. Allein die völlig kaputte Stimme des Meisters erzeugt schon eine fette Gänsehaut am Steißbein und man hört ganz stark die intensive Hingebung des Künstlers an seine Musik heraus! Hier steckt viel (wahrscheinlich pechschwarzes!) Herzblut drin und man spürt, dass sich Shamaatae mit seinem letzten Werk noch einmal besonders viel Mühe gegeben hat. Mit "Ginnmors drott" gibt es dann auch noch eine weitere, ja nennen wir es mal "Soundcollage", die tief unter die Haut geht, bevor ein zweiter neun Minuten Song ("Kittelns beska") das Ganze grandios abschließt, denn hier werden ein weiteres Mal alle Register gezogen. "Den förstfödde" ist ein ganz außergewöhnliches Werk geworden, ein letzter, großer Höhepunkt in der Geschichte von Arckanum, auch wenn es leider auch deren Schlusspunkt ist. Ruhe in Frieden!

Christian Hemmer

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. Den förstfödde 09:39
2. Nedom etterböljorna 04:17
3. Likt Utgårds himmel 05:24
4. Ofjättrad 04:48
5. Ginnmors drott 03:51
6. Låt Fjalarr gala 05:31
7. Du grymme smed 04:00
8. Kittelns beska 09:02

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Tribulation - Down Below

tribulation 2018xxl

Magnum - Lost on the Road to Eternity

magnum 2018xxl

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang