.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsEncrypted - The Purge

Discreation – End of Days

discreation 2017Label: FDA Records

Spielzeit: 37:07 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: 29. September 2017

Die meisten von Euch dürften Discreation bislang eher in die zweite Reihe deutscher Death Metal-Bands einsortiert haben. Dabei zeigten die Hessen auf den bislang vier Longplayern und drei EPs durchaus song-schreiberisches Geschick. Ihre Kompositionen verfügen meist über die richtige Dosis Eingängigkeit ohne den schmalen Grat hin zum zahnlosen „Kumpel-Death-Metal“, wie ihn Kombos der Marke Deserted Fear spielen, zu überschreiten. Mit handwerklichem Können und Gespür für gute Riffs haben sich Discreation ihre eigenen Nische zwischen klassisch europäischem und amerikanischem Death Metal geschaffen.

Auf „End of Days“ hat das Quintett sein Erfolgsrezept grundsätzlich beibehalten, ohne jedoch das Nachjustieren zu vergessen. Verglichen mit dem 2015er-Album „Procreation of the Wretched“ haben Discreation am Härtegrad geschraubt, was nicht zuletzt dem neuen Sänger Marco geschuldet sein dürfte, der sein Organ brutaler, gleichzeitig aber variabler, einsetzt als sein Vorgänger Kai. Diese Entwicklung spiegelt konsequenterweise das gelungene Coverartwork wieder, das nicht mehr im Comicstil gehalten ist und herrlich düster ausfällt.

Insgesamt gehen die acht Lieder – bis auf den Titelsong – nicht mehr direkt ins Ohr, sondern müssen erarbeitet werden. Eine gelungene Weiterentwicklung! „The Blood Mill“, „Let's Watch the World Burn“, „Where All Hope Has Been Silenced“ sind weitere Highlights einer CD, die trotzdem wie aus einem Guss wirkt. Well done, Discreation!

Torben Jablonski

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. End Of Days
02. The Blood Mill
03. Dark Possession
04. Let's Watch The World Burn
05. El Magico
06. Invisible Front
07. The Pentagram
08. Where All Hope Has Been Silenced

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revel in Flesh - Live From the Crypts of Horror

revel in flesh livexxl

Over The Voids - Over The Voids

Over The Voidsxxl

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxl

No Amnesty - Psychopathy

NoAmnesty Psychopathy

Megalith Grave - From Effigies Past

megalithxxl

Marginal - Total Destruction

Marginal Albumartworkxxl

Asagraum - Potestas Magicum Diaboli

Asagraum2xxl

Minas Morgul - Kult

minas morgul kultxxl

Necrofulgurate - Putrid Veil

Necrofulguratexxl

Graceless - Shadowlands

Gracelessxxl

Draghkar - World unraveled

Draghkarxxl

Ensepulcher - No sanctity in death

Ensepulcherxxl

Coven - The Advent

Coven  The adventxxl

Pile of Excrements - Escatology

Pile of Excrementsxxl

Obscure Burial - Obscure Burial

obscure burial 2017xxl

Necromante - The magickal presence of occult forces

necromantexxl

Ice War - Ice War

ice war 2017xxl

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking Samsaraxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang