.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Vardan: Between the Fog and Shadows

Vardan Between the Fog and ShadowsLabel: Moribound

Spielzeit: 45:10 Min.

Genre: Depressive Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Wieder ein neues Album von meinem Lieblings-Workaholik, dem Herrn Vardan. (Zeit wurde es ja auch!) Drei Songs in Überlänge sind es diesmal geworden und wieder schafft es der Italiener trotz seines gewaltigen Ausstoßes an neuen Werken, sein Niveau zu halten und auch "Between the fog and shadows" eine ganz eigene Note zu verleihen, die das Album von seinen Vorgängern unterscheidet. Natürlich sind dies immer nur Nuancen, aber der depressive Black Metal ist ja auch ein recht limitiertes Subgenre.

"Puristisch" möchte ich es fast nennen, was Vardan uns diesmal kredenzt. Er reduziert seinen Sound auf der neuen CD auf das allernotwendigste, stellt die Monotonie diesmal in den Mittelpunkt seines Schaffens und lässt allerhöchstens hier und da ein paar (sehr geschmackvolle!) Ambient-Klänge zu. Was mich persönlich sehr erfreut, ist der Punkt, dass er diese herrlich krass verzerrte Stimme beibehalten hat, für die ich ihn in meiner letzten Kritik (vorgestern, oder so...) sehr gelobt habe.

Vardan schafft es einfach nicht, mich zu enttäuschen (wahrscheinlich versucht er es auch gar nicht!) auch dieses Mal bin ich von seiner Musik sehr angetan, obwohl ja eigentlich die falsche Jahreszeit für solch monoton/verzweifelten Klänge sind. Aber wenn Vardan nur im Herbst und Winter komponieren dürfte, würde er wohl platzen.

Wieder einmal der perfekte Soundtrack für düstere Nächte und einsame Spaziergänge durch dunkle Wälder. Und was kommt jetzt? Selbstverständlich die feierliche Ankündigung des nächsten Albums!!!! Heißt "From the pale moonlights" und kommt Mitte September (Hurra!) - dann stimmt auch die Jahreszeit!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Between the Fog and Shadows 11:11
2. Solitary Death of a Forest Spirit 15:32
3. Of Dead Dreams Through Funeral Eyes 18:27

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Tribulation - Down Below

tribulation 2018xxl

Magnum - Lost on the Road to Eternity

magnum 2018xxl

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang