.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteInterviewsThorybos im Interview

Dew-Scented im Interview

Die Qualitätsthrasher von Dew-Scented kloppen mit ihrem neuen Werk "Intermination" wieder einmal alles in Schutt und Asche! Grund genug, das einzig verbleibende Gründungsmitglied Leif (der übrigens gar nicht mehr in Niedersachsen wohnt!) mit ein paar Fragen zu belästigen. Der Sänger plaudert nicht nur über das neue Album, sondern erklärt auch, warum er keinen iPod besitzt und wer in der Band die coolsten Shirts besitzt...

dew scented photo01

(Bildquelle: Metal Blade Records)

Grüße nach Niedersachsen! Schön, dass Ihr wieder da seid!

Danke fürs Willkommenheißen und für die Grüße, aber in Niedersachsen sind wir nicht mehr ansässig. Dew-Scented besteht aktuell aus vier Holländern (aus der Gegend um den Haag, wo wir inzwischen auch proben). Ich selber wohne ja bereits seit Ende der 90er in NRW (Dortmund), aber ich bin immer wieder gerne im Norden unterwegs und freue mich dann meine alten Kollegen und Freunde zu treffen.

Bei unserem letzten Interview (zur "Icarus"-Scheibe) hattet Ihr Euch gerade als quasi neue Band zusammengefunden. Seitdem gab es meines Wissens keinen Wechsel mehr, scheint also gut zu laufen zwischen Euch?

Ja, das läuft sehr gut. Wir haben uns gut musikalisch und menschlich aufeinander eingegrooved in den letzten drei Jahren und es herrscht eine sehr positive und auch motivierende Atmosphäre zwischen den Leuten. Im Gegensatz zu „Icarus“ und den neuen Tracks auf dem „Insurgent“ Jubiläumsrelease haben sich diesmal sogar neben Marvin (Guit.) auch der Rory (Guit, drei Songs) und Joost (Bass, drei Songs) am Komponieren beteiligt, was dem Album in Sachen Spannbreite sehr gut getan hat. Wir konnten uns auch stets gegenseitig inspirieren, was immer wieder hilfreich ist, um sein bestes abzurufen. Auf jeden Fall arbeiten wir sehr nett und fokussiert zusammen. Ich denke, das kam man dem Album auch anmerken!?

Zwischen den beiden Alben habt Ihr eine Compilation mit Namen "Insurgent" veröffentlicht, eine sehr gelungene Mischung aus neuen Songs, Live-Sachen und raren Bonustracks. War das Eure eigene Idee, oder die der Plattenfirma?

Ah, danke für die Blumen! Das war unsere eigene Idee, denn wir hatten wegen der schwierigen Umbruchphase zu jener Zeit quasi die 20-jährigen Feier ignoriert. Ich hatte bereits vorher drüber nachgedacht die ganzen raren Bonustracks zusammenzutragen und dann vor allem mit live-audio Aufnahmen vom aktuellen Liveset mit dem neuen Line-Up vorzustellen. Da bot sich hier nun also in Sachen Timing und zwischen zwei Studioalben perfekt an, so dass wir zusätzlich noch zwei neue Tracks gemacht haben und eine Coverversion von Incubus extra dafür eingetrümmert haben. Die limitierte Digipak CD ist wirklich „value for money“ und die 10“ ist auch hammergeil geworden. Wir sind sehr glücklich mit dem Release und hoffen die Leute wussten es für das zu schätzen, was es war, nämlich ein schickes und randvolles Compilation-Release zum Jubiläum! ;-)

Mal angesehen von den drei neuen Songs, ist der Rest ja schon mal aufgenommen worden. Also eigentlich 'ne ganz bequeme Kiste für die Band, oder steckt da doch mehr Arbeit für Euch dahinter?

Ah doch, es steckt in jedem Release ne ordentlich Menge Detailarbeit drin. Wir mussten ja z.B. die Livesongs aufnehmen, sortieren, mixen, etc. außerdem haben wir nochmal ein sehr spezielles Artwork vom Björn / Killustrations anfertigen lassen, um sicherzustellen, dass die finale Version so attraktiv wie nur geht in den Handel kommt. Auf halbe Sachen oder billig-flickwerk stehen wir überhaupt nicht.

Beim "Metal-Archive" wird erwähnt, dass es die drei neuen Songs der Compilation auch als 10"-Vinyl geben soll. Jetzt habe ich die irgendwo gesehen mit angeblich fünf Songs, könnt Ihr mich da aufklären?

Ja, auf der 10“ (auf 500x stück limitiert und auf schwarzem oder clear Vinyl zu haben) passte natürlich nicht das Gesamte 19-Song (!!!) Werk der CD Version drauf. Wir wollten aber vor allem für die drei neuen Tracks auch einen Vinyl-Release aufstellen, also haben wir final noch zwei weitere Covertracks (von Inside Out und Judge, also von den „Icarus“ Sessions, aber bisher auch Vinyl unveröffentlicht!) als Bonus auch auf die B-Seite gepackt. Das Teil ist insgesamt sehr gelungen, wie ich finde!

Kommen wir endlich zum neuen Album "Intermination", ein echt saustarkes Teil! Ich finde, man hört richtig heraus, dass Ihr Euch als Band gefunden habt. Die Platte ist so die pure Essenz dessen, was (für mich als Fan) Eure Musik ausmacht. Seht Ihr das ähnlich?

Vielen Dank für die netten Worte und freut uns zu hören, dass du das dem Material anhören kannst! Ja, ich denke wir sind sehr gut nun in diesem Line-Up aufeinander eingestellt und haben von einer guten Chemie bzw. einem gesundes Maß an gegenseitiger Inspiration für das neue Album profitiert. Die neun Songs hatten sich schon sehr in der frühen Entstehungsphase bzw. beim Proben sehr gut angefühlt und es war cool zu sehen, wie sie bei den Aufnahmesessions bzw. dann zum Schluss beim Mix so kraftvoll und fokussiert auf den Punkt gebracht werden konnten. Ich denke auch, dass „Intermination“ einen sehr guten Zeitzeugen des D-S typischen, aber dennoch überarbeiteten Sounds für 2015 darstellt. Wir empfinden das Album als einen richtigen Schritt weiter nach vorne aus musikalischer Sicht…

"Verfeinerung" statt "Veränderung" - so würde ich die musikalische Entwicklung mal beschreiben. Ich glaube, einen größeren Stilwechsel braucht man bei Euch nicht zu fürchten, oder?

Ja, ich denke mit der Umschreibung solltest du Recht haben. Wir wollen nicht das metallische Rad neu erfinden und sind ja glücklich in unserer Soundnische, die wir bereits vor langen Jahren gefunden haben. Nun geht es immer wieder aufs Neue darum, neue Impulse innerhalb unserer Stilrichtung setzen zu können, bzw. uns als Musiker das Gefühl zu erarbeiten, dass wir uns weiter verbessern und das best mögliche Album schreiben, was nur geht. Nee, wir werden uns wohl nicht mehr ändern, denn wir fühlen uns wohl in diesem Stilbereich und denken auch nicht, dass bereits alles gesagt und gemacht worden ist, was mit dieser Band möglich ist. Derzeitig haben wir auf jeden Fall einen guten Kreativschub Rückenwind innerhalb der Band und machen das bestmögliche draus…

Dew Scented InterminationDass Eure Alben alle mit "I" beginnen, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben (warum eigentlich dieser Buchstabe?). Habt Ihr schon mal überlegt, den Spaß auch mal auf die Songtitel auszuweiten?

Warum denn nicht?! Hahaha, dieses Schema hat sich irgendwann ab dem zweiten Album halt verselbständigt und ein kurioses Eigenleben entwickelt, haha. Eigentlich wollte ich bloß unsere ersten zwei Alben („Immortelle“ 1996 und „Innoscent“ 1998) mit einfachen und direkten Titeln aneinander binden, nur dann haben wir einfach immer weiter gemacht. Nun sind wir bereits bei zehn Studioalben angekommen, was echt ein Wahnsinn ist, wenn man darüber nachdenkt. Deswegen denke ich auch lieber nicht so oft drüber nach, haha. Und nein, die Ausweitung auf die Songtitel haben wir nie überlegt…das wäre wohl auch zu konfus, zumal ich auch so schon fast zwischen den Albumtiteln etwas durcheinander komme, hahaha.

Wer schreibt bei Euch die Texte, welchen Stellenwert haben die für Euch und was könnt Ihr darüber erzählen?

Die Texte entstammen bisher immer allesamt meiner Feder und sie sind immer eine Reflektion von dem, was mir negativ in meinem Alltag begegnet. Es können Protestsongs, Hilferuf, rabiate Wutausbrüche, fatale Liebeslieder oder gar sozialkritische Schriften sei, was auch immer mich bewegt und herausfordert kann Teil von den Songs werden. Das Texten (in Kombination mit der brutalen Musikperformance) ist ein super Ventil und lässt mich somit einigermaßen harmonisch und ausgeglichen durchs Leben gehen. Ich denke am besten ist es man liest sich in „Intermination“ selber rei. Da, wo „Icarus“ ein Grundthema vorstellte, sind es diesmal alles abgeschlossene Kurzgeschichten mit eigenem Inhalt und recht offenen Bezug, wobei man sicher auch eigene Interpretationen dafür finden kann.

Wie immer ist auch diesmal das Cover wieder ausgezeichnet geworden. stammt es wieder von "Killustrations-Björn"?

Nein, Das Artwork stammt das erste Mal seit sehr, sehr langer Zeit nicht vom Björn. Wir haben diesmal zusammen mit dem Gustavo Sazes von Abstrata.net gearbeitet, der ein alter Kollege von mir ist und die passenden Ideen bzw. eine super Umsetzung für unser neues Album präsentiert hat. Ich denke, er hat es geschafft den visuellen Stil der Band zu erfassen und für „Intermination“ super auf den Punkt gebracht. Es ist eine sehr gelungene optische Erweiterung des musikalischen Albuminhalts. Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Artwork von CD/LP bzw. mit dem neuen Merchandise!

Gibt es eigentlich Überlegungen, Euer "Symbolization"-Demo nochmal für Sammler und Die-Hard Fans der Band neu herauszubringen?

Als Tape? Nee, denke eher nicht – das sollte schon so bleiben wie es war, denn es bedeutete eine ganz andere Zeit für die Band und es waren unsere allerersten Gehversuche. Wir haben allerdings aber erst vor ein paar Jahren unseren kompletten Back-Katalog auf CD über Metal Mind Prod. neu aufgelegt in sehr schicken, limitierten Digipak-Versionen und jeweils mit etlichen Bonustracks pro Titel bzw. neue-alte Photos und Liner-Notes. Bei dem „Immortelle“ Debüt haben wir das Artwork auch (endlich) etwas überarbeiten können und wir haben dort die sechs Songs des „Symbolization“ Demos als Bonustracks draufgepackt. Also, nichts wie ran…

Wie viel "Fan" seid Ihr denn selber? Verfolgt Ihr die Metal-Szene aufmerksam, geht Ihr regelmäßig auf Konzerte, sammelt Ihr Tonträger, usw.?

Ja, sehr viel Fan und ja, sehr aufmerksam. Wir sind generell sehr offen für neue Impulse und finden die aktuelle Lage im Metalbereich sehr spannend, mit einer gesunden Mischung aus alten Bands, die immer noch qualitativ hochwertig agieren, aber auch vielen neuen Acts, die frischen Wind in die Sache reinbringen, Und ja, wir gehen auch privat gerne auf Konzerte und kaufen auch die neuen Tonträger, der Bands die uns am meisten zusagen. Sammler (also so richtig im harten Sinne des Begriffes) sind wir allerdings alle nich, aber im Laufe der Jahre sammelt sich dann doch so einiges an Krams automatisch an, hahaha.

Was sind die nächsten Pläne für Dew-Scented? Wie sieht es mit Live-Aktivitäten aus?

Nach den ersten Shows zum Release von „Intermination“, die wir gerade gespielt haben folgt im Oktober die „Thrash Mercenaries“ Tour. Dabei werden wir mit Angelus Apatrida aus Spanien und No Return aus Frankreich zwei befreundete Bands mit am Start haben, die auch noch extrem gute als Livebands sind. Also dürfte das ein interessanter Abend für alle Besucher werden und passend zu der Tour werden wir auch noch eine limitierte Split 7“ EP mit Angelus Apatrida rausbringen, bei der wir zwei bisher unveröffentlichte Tracks der „Intermination“ Session verwenden werden.

Zum Schluss würde ich mich über ein paar spontane Antworten sehr freuen:

1. Ohne welche Bands würde es Dew-Scented gar nicht geben?

Ohne Slayer, Metallica oder Death (bzw. noch einigen anderen mehr) wäre es eventuell in eine etwas andere Richtung gegangen für uns ;-)

2. Wie oft probt Ihr?

So oft es geht. Je nachdem was an neuem Material ansteht bzw. an Live-Aktivitäten kommen wir alle Zusammen und gehen das Set oder neue Ideen zusammen durch. Ansonsten probt aber jeder für sich auch viel und manchmal arbeiten wir sogar in Untergruppen miteinander. Und dann natürlich je nachdem was unsere Kalender so alles an Spielraum (geiler Begriff!) zulassen…

3. Wer von Euch hat die größte Plattensammlung?

Ich denke, das wäre dann wohl ich, weil ich ja seither eng in der Szene verwurzelt bin, sowohl als Tapetrader bzw. als Fanziner und anschließend habe ich ja auch bis zum heutigen Tage beruflich mit Musik zu tun gehabt. Die andern Jungs haben aber mehr „digitale Musik“ als ich…ich habe so gut wie nichts auf meinem Computer oder Handy. Ich habe weder iTunes noch Spotify, noch habe ich iPod, IPad oder sonstigen Schnickschnack ;-)

4. Welches musikalische Idol würdet Ihr gerne mal treffen?

Die meisten Leute die ich mag und respektiere in unserem Bereich durfte ich bereits treffen. Manchmal ist es allerdings nicht schlimm, wenn man seine Idole aus der Kindheitszeit nicht trifft. Das kann ruhig alles „larger than life“ in der Fantasiewelt bleiben, hahaha! Tori Amos vielleicht? Sie macht mir allerdings immer etwas Angst, wenn ich ihre Interviews verfolge…

5. Was macht Ihr mit den Heerscharen von Groupies?

Was soll man schon mit ihnen machen?! ;-) Nee, im ernst …gibt es das noch?

6. Wer von Euch hat noch ein Nebenprojekt?

Oh, quasi alle außer mir und es sind auch keine Nebenprojekte sondern vollwertige und eigene Bands, die teilweise ihrerseits bereits vor Dew-Scented etabliert worden sind, und deswegen wichtig in allen Belangen für sie. Rory, Koen und Joost spielen in der sehr geilen Death Metal Band IChaos zusammen und Marvin ist bei Severe Torture aktiv. Koen macht außerdem eine Menge zusätzliche Session-Arbeit als Drummer in allen möglichen Stilrichtung und hat auch soeben sein erstes Soloalbum rausgebracht, was sehr cool geworden ist.

7. Peinlichste Live-Anekdote?

Boah, viel zu viele, um sie hier ausbreiten zu können. Ich war schon öfters krank auf einer Bühne, denn ich habe noch nie einen Gig absagen müssen. Dafür war es aber sicher auch nicht immer das Gelbe vom Ei, haha.

8. Euer bestes Konzert?

Auch viel zu viele um sie hier zu nennen, aber eigentlich waren wir mit der letzten Rutsche an Shows und insgesamt dem Verlauf der Testament und Death Angel Tour bei „Icarus“ sehr zufrieden. Auch die letzte Reise nach Japan war ein Hammer und die Konzerte dort wie immer super intensiv!

9. Wer von Euch besitzt das kultigste Bandshirt?

Gute frage…Joost vielleicht? Wir sehen ihn sehr oft mit extrem bunten Death Metal Shirts, bei denen wir dann immer versuchen die Logos zu erraten! ;-)

So, das war's! Die berühmten letzten Worte sollen Euch gehören!

Yo, vielen Dank für das Interview und für den Support – wissen wir immer sehr zu schätzen! Hoffe man sieht sich dann im Oktober auf Tour, bis dahin…Thrash On und schaut hier rein wegen weiterer News: www.dew-scented.net oder www.facebook.com/dewscented

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit für meine Fragen genommen habt!

Gerne, Christian. Nette Grüße, Leif

Christian Hemmer 

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Tribulation - Down Below

tribulation 2018xxl

Magnum - Lost on the Road to Eternity

magnum 2018xxl

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang