.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: Startseite

XXL-Rock Interviews:

Home

Starquake: Times That Matters

Starquake xxlLabel: Pure Rock Records

Spielzeit: 73:03 Min.

Genre: Heavy Rock

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Da ich von dieser Band (bzw. Projekt) noch nie etwas gehört hatte und mich (mal abgesehen von einem Blick auf das schweinegeile Klitsch/Fantasy-Cover) komplett ohne Vorinformationen auf die Musik gestürzt hatte, kam mir nach relativ kurzer Zeit in den Sinn, welches Schätzchen aus den späten 70ern/frühen 80ern die Kollegen von Pure Rock Records hier mal wieder ausgegraben haben.

Ja, von wegen! Das Teil ist klatschneu! Multiinstrumentalist Mikey (The Voice) Wenzel hat in Zusammenarbeit mit befreundeten Musikern (allesamt absolute Vollprofis laut Info der Plattenfirma!) ein Werk auf die Beine gestellt, das mich wahrlich meinen Hut ziehen lässt! Eine derart enthusiastische Hommage an die Helden des Hard Rock und frühen Metals habe ich echt noch nie gehört. Hier wird nicht mit einer Prise hiervon und davon gearbeitet, nein hier wird sich gleich mit der großen Schaufel bedient. Kein Klischee wird ausgelassen, nein - man badet förmlich darin! Es ist einfach nur herrlich, sich die Kompositionen anzuhören und in Erinnerungen zu schwelgen, an die Zeit, als man selber diese Art der Musik für sich entdeckt hat und man sich auch an solch knalligen Coverartworks erfreut hat (jawoll, ich habe nicht von Beginn an nur Black Metal gehört!!) (schwer zu glauben... – Sven).

Apropos Cover - dass mich dieses so fasziniert und in die falsche Epoche geleitet hat, dürfte daran liegen, dass es von der Legende Rodney Matthews gestaltet wurde (der hat zum Beispiel die grandiosen Cover von Magnum gemalt, oder das "Lonesome crow" Cover der Scorpions!), womit sich der Kreis ja irgendwie auch wieder schließt.

"Times that matters" ist eine grandiose Hommage an Bands wie Rainbow, Deep Purple, Manilla Road, hier wird 70ies Rock (die Hammond-Orgel wird schon fast inflationär eingesetzt!) mit Prog, frühem Metal, Bombast, Pathos und allem, was irgendwie dazu gehört zu einem großartigen Gesamtwerk vermischt. Das ist verdammt speziell, manchmal auch ein wenig "drüber", aber für mich macht genau das den ganz besonderen Charme dieser Platte aus. Viele Kritiker werden sicherlich behaupten, Kollege Wenzel würde einfach nur wild in der Musikgeschichte herumklauen und alles verwursten, was sich nicht schnell genug in Sicherheit gebracht, aber die verstehen dann einfach die Intention und die Leidenschaft hinter diesem Album nicht. Hier sind Die Hard Fans am Werk, die ihrer Lieblingsmusik huldigen und das mit aller Konsequenz! Obwohl selbst ich zugeben muss, wie man sich bei dem Song "No more hate" bei Iron Maidens "Wasted Years" bedient hat, ist schon extrem frech, da gibt es ja Coverversionen, die nicht so dicht am Original sind! Fällt aber auch sonst deutlich aus der Rolle, der Song.

Insgesamt ist zu sagen, dass dieses Album sicherlich ein Freudenfest für Liebhaber der oben erwähnten Zeit und ihrer Bands ist, der Rest wird dieses Werk (das befürchte ich!) nicht verstehen...

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Scenes From A Revolution
2. Close Encounter
3. I'm Goin' Mad (You Comin)
4. Rise And Fall
5. Here I Go Again
6. The Needle Lies
7. Times That Matter
8. Goodbye My Friend
9. No More Hate
10. Whatever 11. Fairytale

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revel in Flesh - Live From the Crypts of Horror

revel in flesh livexxl

Over The Voids - Over The Voids

Over The Voidsxxl

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxl

No Amnesty - Psychopathy

NoAmnesty Psychopathy

Megalith Grave - From Effigies Past

megalithxxl

Marginal - Total Destruction

Marginal Albumartworkxxl

Asagraum - Potestas Magicum Diaboli

Asagraum2xxl

Minas Morgul - Kult

minas morgul kultxxl

Necrofulgurate - Putrid Veil

Necrofulguratexxl

Graceless - Shadowlands

Gracelessxxl

Draghkar - World unraveled

Draghkarxxl

Ensepulcher - No sanctity in death

Ensepulcherxxl

Coven - The Advent

Coven  The adventxxl

Pile of Excrements - Escatology

Pile of Excrementsxxl

Obscure Burial - Obscure Burial

obscure burial 2017xxl

Necromante - The magickal presence of occult forces

necromantexxl

Ice War - Ice War

ice war 2017xxl

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking Samsaraxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang