.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCD-Review P-RPunish - Sublunar Chaos

XXL-Rock Interviews:

Home

George Kollias: Invictus

GEORGE KOLLIAS InvictusLabel: Season of Mist

Spielzeit: 74:43 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Mit einem stimmungsvollen Intro beginnt es, das von vielen Fans langersehnte Solo-Album von George Kollias! Der Trommel-Gott, dessen Arbeit wir ja alle von Nile kennen und lieben, hat mit "Invictus" ein verdammt mächtiges Album abgeliefert, welches a) erfreulich wenig mit seiner Hauptband zu tun hat und b) für reichlich offenstehende Münder sorgen dürfte!

Denn was der Grieche hier auf die begeisterte Death Metal Meute loslässt, ist definitiv nicht von schlechten Eltern! Schön brutal, trotzdem kein hirnloses Gehacke (hätte man sich bei Herrn Kollias auch irgendwie nicht so richtig vorstellen können), sondern mit Melodie und Verstand. Dass die Drums auf diesem Album vom Allerfeinsten sind, brauche ich sicherlich nicht zu erwähnen – das sollte klar sein. Doch auch der Rest passt sich liebevoll diesem hohen Niveau an und macht „Invictus“ zu einem technisch hochwertigen Death Metal Album.

Leider finde ich, dass bei all dieser Suche nach Perfektion ein wenig das Lockere und Spontane auf der Strecke bleibt. Auch ist mir das Ganze etwas zu "clean" geworden, mir gefällt Death Metal einfach besser, wenn er dreckig und garstig daherkommt. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung, die nicht davon ablenken soll, dass die Musik auf "Invictus" vom technischen Standard absolut "over the top" ist!

Insgesamt also ein fast schon zu perfekt inszeniertes Death Metal Album, handwerklich allererste Sahne, aber irgendwie ohne Seele, es fehlt das "Dreckige", die Ecken und Kanten, die der Death Metal meines Erachtens einfach haben muss. Kollege Kollias zeigt abermals sein gewaltiges Talent, kann mich aber nur zum Teil mitreißen.

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

01. Echoes Of Divinity
02. Invictus
03. The Passage
04. Aeons Of Burning Galaxies
05. Shall Rise/Shall Be Dead
06. Voices
07. Treasures Of Nemesis
08. Apocalypse
09. Epitaph
10. Through Empty Eyes Of Light
11. Buried Under The Flames

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Mortiferum - Altar of Decay 

Mortiferum

Thy Feeble Saviour - And Darkness Fell

Thy Feeble Saviour

Inisans - Transition

Inisans  Transition

Dautha - Brethren Of The Black Soil

dautha coverxxl

Rivers Of Nihil - Where Owls Know My Name

Rivers Of Nihil2018xxl

Ascension - Under Ether

acension 2018xxl

The Grotesquery - The Lupine Anathema

the grotesquery 2018xxl

Sect Pigs - Crooked Backs

Sect Pig  Crooked backs

Traitor - Knee-Deep In The Dead

traitor knee xxl

Gravestone - Sickening

Gravestone Sickeningxxl

Oksennus - Kolme Toista

Oksennus  Kolme toista

Varathron - Patriarchs of Evil

Varathron  Patriarchs of evil

Usurpress - Interregnum

usurpress 2018xxl

Pungent Stench - Smut Kingdom

pungent stench coverxxl

Judaswiege - Ashes of the Heretic

Judaswiegexxl

Nihil Invocation + Funerary Temple - Occultic longing for the essence

Nihil Invocation  Funerary Templexxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

 uada tour 2018xxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

hate eternal tourxxl

marduk tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

carnal forge tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang